Geschichte des Schmucks:
Das Altertum

 


Eine minoische Frau kauft Schmuck auf einem Basar

Die Minoische Kultur war eine Kultur der Bronzezeit, die auf der Insel Kreta entstand. Als 1900 der große Palast in Knossos von dem englischen Archäologen Sir Arthur Evans entdeckt wurde, benannte er die Kultur nach König Minos.

Microsoft Encarta Enzyklopädie

Minoische Schmucktraditionen


Ein minoischer Edelmann mit Halskette
und extravagantem Kopfschmuck

Im Jahre 2.500 v. Chr. war die minoische Kultur auf der Mittelmeerinsel Kreta bereits gut etabliert. Ihr Zentrum befand sich auf dem östlichen Ende der Insel in der Gegend um Mochlos, wo geübte Schmuckmacher importiertes Gold nutzten, um einfache Diademe, Anhänger und Haarnadeln mit Gänseblümchenmotiven aus flach gehämmertem Metall herzustellen. Wir wissen wenig über die Schmucktradition des mittleren minoischen Reichs (2.000 - 1.600 v. Chr.), da dieses Zeitalter durch schreckliche Erdbeben praktisch ausgelöscht wurde, aber einer der schönsten minoischen Anhänger stammt aus einem Grab aus dieser Zeit und zeigt zwei Bienen, die um eine kreisförmig dargestellte Honigwabe herum angeordnet sind. Überbleibsel aus der minoischen Endzeit (1.600 - 1.110 v. Chr.) zeigen, dass zu dieser Zeit dann neue Materialien neben Gold zur Schmuckherstellung genutzt wurden, wie z.B. Lapislazuli und gefärbte Keramik. Außerdem findet man Stücke, die neue Techniken wie Filigranarbeiten und Besatz mit Goldkügelchen zeigen (eine Technik, die Granulation genannt wird) und durch ägyptische Motive beeinflusst wurden.

Ägyptischer Kopfschmuck
Minoischer Schmuck nach der Eroberung durch Griechenland

 

 

Trennlinie
[ Schmuck und Anhänger: Startseite ]
[ Willkommen ] [ Geschichte ] [ Schmuckkollektionen ]

[ Links ]

Copyright © 2005 Avalon's Treasury
 
Impressum:
Schneitler & Weiss GbR, Waldstr. 14, 83395 Freilassing, Deutschland
Tel.: +49-8654-457 9623 0, Fax: +49-8654-457 9623 9
E-Mail: Kontakt@AvalonsTreasury.de
 
Vertretungsberechtigte Gesellschafter:
Dr. Clemens Schneitler und Dr. Christian Weiss
 
Steuernr.: 105/176/40803, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß
§ 27 a Umsatzsteuergesetz: DE230625103
 
Informationen zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen zwischen Verbrauchern und Händlern, die aus Online-Verträgen erwachsen, (sog. "OS-Plattform") geschaffen, die unter dem folgenden Link erreichbar ist: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Bildmaterial © 2005

Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Aus unserer Kollektion


Blume der Aphrodite
Anhänger

 


Chu Hua
Anhänger

 


Grüner Mann
Anhänger

 


Baum des Lebens
Anhänger

 


Baum des Lebens
Ring