Geschichte des Schmucks:
Das Altertum

 


Diese Darstellung zeigt einige ägyptische Ohrringformen
aus der späteren Periode

Die Notwendigkeit, das periodische Nilhochwasser vorherzusagen, führte zur Erfindung des Kalenders: Ausgerichtet an der Position des Sirius teilten ägyptische Priester das Jahr in drei Jahreszeiten und in 365 Tage.

Microsoft Encarta Enzyklopädie

Ägyptische Ohrringe


Deutlich sind bei dieser Darstellung ägyptischer
Frauen die großen Ohrringe zu sehen

Ohrringe wurden erst ab 1.600 v. Chr. und damit relativ spät in Ägypten getragen, und anfangs waren sie allein den Frauen vorbehalten. Viele kleine Goldringe wurden zusammengelötet und formten so ein breites, geripptes Band, und nur der mittlere Ring dieses Bandes wurde ans Ohrläppchen gehängt. Außerdem wurden Ohrringe in Donutform getragen und münzgroße Ohrstecker, die in die speziell dafür gedehnten Ohrläppchen der Damen eingesteckt wurden. Schließlich fanden auch einfach gestaltete Ringe Verwendung, die an einer Stelle unterbrochen waren, an der das Ohrläppchen durchgeschoben werden konnte. Alle diese Ohrringformen gab es nicht nur aus Gold, sondern auch aus gefärbtem Glas und bunter Keramik. Ungefähr zweihundert Jahre später fand der Ohrring dann auch als Schmuck für Männer Verwendung. So hatten z.B. der Pharao Tuthmosis IV (1.390 v. Chr.) und auch der berühmte Pharao Tut-ench-Amun durchstochene Ohrläppchen, wobei man im Grab des Letzteren wunderschön gearbeitete Ohrringe in der Form von Enten fand.

Ägyptische Armreifen und Ringe
Ägyptischer Kopfschmuck

 

 

Trennlinie
[ Schmuck und Anhänger: Startseite ]
[ Willkommen ] [ Geschichte ] [ Schmuckkollektionen ]

[ Links ]

Copyright © 2005 Avalon's Treasury
 
Impressum:
Schneitler & Weiss GbR, Waldstr. 14, 83395 Freilassing, Deutschland
Tel.: +49-8654-457 9623 0, Fax: +49-8654-457 9623 9
E-Mail: Kontakt@AvalonsTreasury.de
 
Vertretungsberechtigte Gesellschafter:
Dr. Clemens Schneitler und Dr. Christian Weiss
 
Steuernr.: 105/176/40803, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß
§ 27 a Umsatzsteuergesetz: DE230625103
 
Informationen zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen zwischen Verbrauchern und Händlern, die aus Online-Verträgen erwachsen, (sog. "OS-Plattform") geschaffen, die unter dem folgenden Link erreichbar ist: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Bildmaterial © 2005

Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Aus unserer Kollektion


Ankh
Ohrhaken

 


Ankh
Ohrhaken

 


Auge des Horus
Ohrhaken

 


Bastet
Anhänger

 


Skarabäus
Anhänger